St. Laurentius-Kirche Süderhastedt

 Die erste urkundliche Erwähnung ist aus dem Jahr 1140. Die Kirche ist nach dem Diakon Laurentius benannt. Die Kirche gehört zu den ältesten im Kirchenkreis.
 Vor der Kirche erinnert ein Gedenkstein an Pastor Ewald Dittmann, der von 1933 - 1945 Seelsorger der Gemeinde war. Weil er gegen das Naziregime war, haben ihn Gemeindeglieder angezeigt. Die Gestapo hat ihn im März 1945 verhaftet. Im April ist er im KZ-Hassee/Kiel umgebracht worden.
 Eine alte Aufnahme, vielleicht vor dem 2.Weltkrieg.
 Die Kirche im Winter
 Das Epitaph (um 1700):
Der auferstandene und siegreiche Christus thront über Pastor Sommer und seiner Familie.
 Das kleine Kruzifix (um 1300) war in früheren Zeiten ein Prozessionskreuz.
 Die Orgel aus dem 19. Jahrhundert.
 Zum Erntedank geschmückt.
 An Weihnachten.
 Die Krippe.